Pho Co

An vietnamesischen Imbissen und Restaurants mangelt es in Leipzig ja nun wirklich nicht. So habe ich mal wieder ein neues vietnamesisches Restaurant gestestet: das Pho Co in Eutritzsch.

Das Restaurant hat erst vor wenigen Wochen Neueröffnung gefeiert, ist jedoch offenbar schon sehr beliebt. An einem Donnerstag Abend kann das Pho Co viel mehr Besucher begrüßen, als ich erwartet hätte. Ausreichend Platz ist zum Glück für alle vorhanden. Obwohl das Restaurant von außen einen eher kleinen Eindruck macht, hat man innen das Gefühl, dass die Tischreihen gar kein Ende nehmen. Zunächst fällt vor allem der künstliche Koiteich ins Auge. Sobald man jedoch um die Ecke biegt, zeigt sich ein L-förmiger Raum, der Platz für viele Gäste bietet.

Die Speisekarte hält keine größeren Überraschungen bereit. Es gibt jedoch eine ganze Seite vegetarischer Gerichte und alle üblichen authentisch-vietnamesischen Gerichte (Reisnudeln mit wahlweise Rindfleisch, Schweinefleisch oder Frühlingsrollen, Glasnudelsalat usw.) stehen zur Wahl. Preislich bewegen sich die Speisen auf eher unterem Restaurant-Niveau, die meisten Gerichte sind für weniger als 10€ zu haben. Optisch hingegen gibt es bei der Speisekarte wirklich noch Verbesserungspotential. Die Schrift ist sehr klein, sodass man schonmal die Lesebrille auspacken muss. Der Getränketeil der Karte ist in bester Word-Tabellen-Manier mit schwarzen Tabellenlinien umgesetzt. Das könnte man noch etwas ansprechender gestalten.

Dafür ist die Getränkeauswahl wirklich groß, es gibt z.B. viele ungewöhnliche Teesorten, die mit frischen Zutaten statt Aufgussbeuteln zubereitet werden. Allerdings kann die große Auswahl auch zur Herausforderung werden. Ich versuche, einen frisch gepressten Orangensaft zu bestellen, scheitere aber, da die Bedienung das Getränk nicht in der Liste auf ihrem Tablet findet. Nach einigen unangenehmen Minuten des Suchens und Fragens erbarme ich mich dann und bestelle etwas anderes. Nunja, immerhin hat man danach etwas zu erzählen ;-).

Glasnudelsalat mit Hühnchen

Glasnudelsalat mit Hühnchen

Wir entscheiden uns für einen Glasnudelsalat mit Hähnchen und Reisnudeln mit gegrilltem Schweinefleisch und Salat. Beide Speisen sind sehr hübsch angerichtet und wecken die Vorfreude. Und da gibt es dann wirklich keinen Grund mehr zur Beschwerde: Die Gerichte sind geschmacklich ausgewogen und haben bei allem noch das kleine Extra. Die Reisnudeln werden beispielsweise mit einem Sesamtopping verziert und in der Soße sind noch die sehr aromatischen Gewürzzutaten auszumachen. Interessanterweise wird das Fleisch in diesem Fall in der Soßenschüssel serviert. Das stellt sich als gute Entscheidung heraus, denn so nimmt es den Geschmack noch besser an, als wenn man die doch sehr dünne Soße nur darüberschüttet, wie es normalerweise empfohlen wird.

Pho Co 3

Gegrilltes Schweinefleisch mit Reisnudeln und Salat

Insgesamt wirkt die Bedienung freundlich und angenehm unaufdringlich. Trotz des gut besuchten Lokals mussten wir nicht lange auf das Essen warten. Das Restaurant macht also – abgesehen von einigen Kleinigkeiten – schon kurz nach der Eröffnung einen guten Eindruck.

Fazit:
Im Pho Co kann man gutes vietnamesisches Essen in angenehmer Atmosphäre genießen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist gut und auch geschmacklich und qualitativ ist das Restaurant einen Besuch wert.

Fakten:

Name Pho Co
Adresse Delitzscher Str. 80 B, 04129 Leipzig
Stadtteil Eutritzsch
Preisspanne Hauptgerichte 3,50€ – 13,90€
Barrierefreiheit nein
Sauberkeit gut
Advertisements

Lotus Bistro

Zunächst eine Warnung: In Leipzig existieren mehrere gastronomische Einrichtungen, die das Wort „Lotus“ im Namen tragen, unter anderem auch ein Restaurant im Südwesten. Hier geht es um einen Imbiss in Eutritzsch (gleich gegenüber von Netto) mit angeschlossenen Sitzmöglichkeiten in einem separaten Raum. Auf den ersten Blick kommt das Lotus-Bistro wie der typische Asia-Imbiss daher mit dem gerade überall zu findenden vietnamesischen Einschlag (welcher auf der Karte auch so angepriesen wird).

Das Bistro feierte vor wenigen Monaten Neueröffnung und ich freue mich, mal wieder in einem hier sonst noch zu wenig beachteten Stadtteil unterwegs zu sein. Ein Blick auf die Karte offenbart zunächst das Preisniveau: Unter 4,50€ ist hier kaum ein Gericht zu haben, zumindest wenn es Fleisch oder Tofu sein soll. Die Einteilung auf der Karte erfolgt klassisch nach Asia-Imbiss-Manier: gebratener Reis, gebratene Nudeln, Vegetarisches, Hühnchenschenkel oder -brust, Ente, Schwein und Garnelen stehen zur Auswahl.

Die Küche ist direkt einsehbar und sieht sauber und gepflegt aus. Ich entscheide mich für vietnamesische Rollen (2€, allerdings sind das keine Sommerrollen, die es jedoch auch gibt) als Vorspeise und Pho Xao – Gebratene Reisbandnudeln mit Tofu (5,50€). Die Zubereitung dauert einige Zeit, obwohl die meisten Zutaten aus dem Kühlschrank oder Gefrierfach kommen. Die Rollen werden in der Fritteuse zubereitet, sind jedoch ursprünglich offenbar selbst hergestellt.

Vietnamesische Rollen

Vietnamesische Rollen

Geschmacklich ist die Vorspeise leider keine Offenbarung. Eine Note von billigem Fleisch durchzieht die Rollen. Trotzdem ist der Inhalt recht vielfältig und die beiden Rollen sind groß. Eine süß-sauer-scharfe Soße wird mitgeliefert. Der Duft der Reisbandnudeln hatte mich bereits den gesamten Heimweg begleitet und hier wurde meine Befürchtung, dass es sich um Glutamat mit gebratenen Nudeln handelt, bestätigt. Der Geschmack der Nudeln trat kaum zum Vorschein, obwohl das Gericht nicht übermäßig gewürzt war. Sehr gut allerdings war der Tofu, welcher mit einer angebratenen Oberfläche und angenehm weicher Textur im Inneren eine perfekte Konsistenz aufwies.

Gebratene Reisbandnudeln mit Tofu

Gebratene Reisbandnudeln mit Tofu

Auch das Gemüse – obwohl die Vielfalt hier etwas zu wünschen übrig ließ – konnte durch Frische überzeugen. Leider trug dies nicht zum besseren Geschmack bei, da die enthaltenen Eier und die Glutamatwürze die Oberhand behielten.

Fazit:
Das Lotus Bistro zählt wirklich zu den asiatischen Standardimbissen, ich habe keine herausragende Besonderheit erkennen können. Für den Preis erhält man anderswo besseres Essen, auch wenn die gute Qualität der Zutaten eine Erwähnung wert ist.

Fakten:

Name Lotus Bistro
Adresse Theresienstr. 29, 04129 Leipzig
Stadtteil Eutritzsch
Preisspanne Hauptgerichte 3€ – 6,90€
Barrierefreiheit
Sauberkeit gut