Huong Duc

Leider bleiben ja nicht alle Imbisse und Restaurants, die man mag, für immer geöffnet. So ist es mir auch mit dem Vitha-B in der Karli ergangen, von welchem ich bei meinem ersten Besuch wirklich begeistert war. Inzwischen hat sich dort aber ein neuer vietnamesischer Imbiss niedergelassen, das Huong Duc. Nichts wie hin zum Testen!

Im Inneren des Lokals hat sich nicht viel verändert. Die Wandbemalungen und die Raumaufteilung erscheinen identisch. Neben den Sitzgelegenheiten vor und in dem Imbiss gibt es auch einen Hinterhof, in dem einige Tische in angenehmer Atmosphäre aufgestellt sind. Durch die vielen großen Schirme bleibt man dort auch vor kleineren Schauern gut geschützt.

Die Karte erinnert inzwischen mehr an einen typischen Asia-Imbiss. Verschiedene Soßen, kombiniert mit Fleisch, Fisch oder Tofu und gebratener Reis bzw. gebratene Nudeln machen den Hauptteil des Angebots aus. Es gibt auch einige vietnamesische Spezialitäten, vor allem Pho-Suppen. Ich habe diesmal ein paar Leute zum Testen mitgebracht, sodass wir verschiedene Gerichte ausprobieren können. Wir entscheiden uns für gebratenen Reis mit knuspriger Ente, Chinapfanne mit Tofu, Glasnudelsalat (der übrigens als Sonderangebot angepriesen wird und nicht auf der regulären Karte zu finden ist) und eine Schale Glasnudeln mit Hähnchen, Zwiebeln und Shiitake-Pilzen.

Die Gerichte entsprechen optisch den Erwartungen an einen asiatischen Imbiss. Geschmacklich allerdings leider auch, da bis auf den Glasnudelsalat die Würzung eher zurückhaltend bleibt. Das Gemüse im gebratenen Reis könnte etwas mehr vorhanden sein, allerdings ist der Reis von vergleichsweise vielen Entenstücken bedeckt.

Ente

Gebratener Reis mit knuspriger Ente

Tofu

Reis mit Tofu und Gemüse in dunkler Soße

Das Gemüse in der Chinapfanne ist frisch und der Tofu reichlich vorhanden. Auch der Glasnudelsalat kann durch die Zutaten und Würzung überzeugen und ist wohl das schmackhafteste Gericht unserer Auswahl. Die Schale Glasnudeln enttäuscht. Es handelt sich um eine Suppe (das war aus der Beschreibung nicht zu erkennen) und die versprochenen Shiitake-Pilze sind nicht auffindbar. Stattdessen gibt es Mu-Err-Pilze. Die bekannten vietnamesischen Gewürze, die sonst für den typischen Pho-Geschmack sorgen, sind zwar vorhanden, ihr Aroma ist aber in der Suppe kaum auszumachen. Dafür schmeckt das Hähnchen lecker und das Gemüse wurde auch für dieses Gericht frisch zubereitet.

Glasnudelsalat

Glasnudelsalat mit Hähnchen

Suppe

Glasnudelsuppe mit Hähnchen

Zu erwähnen ist noch die äußerst sympathische Begrüßung und Bedienung der Gäste. Obwohl keine Flyer mit der Speisekarte mehr vorrätig waren, durfte ich ganz unkompliziet die Karte fotografieren (das ist längst nicht in jedem Imbiss der Fall). Damit fallen für mich auch die genannten Kritikpunkte etwas weniger ins Gewicht.

Fazit:
Das Huong Duc lockt mit einem großen Angebot zu bezahlbaren Preisen und sehr freundlichen Mitarbeitern. Geschmacklich gibt es in der näheren Umgebung jedoch bessere Imbiss-Alternativen (beispielsweise die Filialen von Fam. Tran Phat).

Fakten:

Name Huong Duc
Adresse Karl-Liebknecht-Straße 13, 04107 Leipzig
Stadtteil Zentrum-Süd
Preisspanne Hauptgerichte 3,90€ – 7,90€
Barrierefreiheit nein
Sauberkeit gut

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s