Onkel Ho’s (ehemals CoCo Express)

Nun stehe ich zum ersten Mal vor der Situation, dass ein hier vorgestellter Imbiss inzwischen geschlossen hat und sich an selber Stelle eine Alternative befindet. Dabei handelt es sich um den ehemaligen CoCo Express am Roßplatz, die erste Bewertung auf diesem Blog. Offensichtlich hat sich seitdem viel verändert: Neue Inhaber, eine neue Einrichtung und vor allem andere Gerichte warten auf den Besucher. Auf dem Flyer wird das Onkel Ho’s als vietnamesisches Fast-Food-Restaurant angepriesen.

Das Ambiente erscheint auf den ersten Blick eine Verbesserung erfahren zu haben, wobei dabei sicher vor allem das frisch Renovierte ins Auge springt. Mir kam die Einrichtung etwas zu steril vor, allerdings entsteht mit der neuen Anordnung von Theke und Tischen auch mehr Platz für die Gäste. Die Angebote sind auf großen Tafeln rund um die Theke beworben, wobei nicht nur vietnamesische Speisen, sondern auch weiterhin Döner und Dürüm verkauft werden.

Neben den klassischen Asiaimbiss-Gerichten (gebratener Reis bzw. gebratene Nudeln mit verschiedenen Beilagen, auch in Boxen to go) lockt die Karte mit exotisch klingenden Speisen (Massaman Curry, Cocos Peanut, Spicy Mango Curry), welche mit jeweils verschiedenen Fleisch-, Fisch- bzw. einer Tofuoption kombiniert werden können. Für einen vietnamesischen Imbiss enthält das Angebot auch (bzw. vor allem) erstaunlich viele Thaispeisen, weiterhin gibt es japanische Udon-Nudeln. Immerhin fünf vietnamesische Spezialitäten stehen außerdem zur Wahl.

Da fällt die Entscheidung nicht leicht, wir probieren jedoch zunächst Frühlingsrollen als Vorspeise, sowie die klassischen Gerichte mit Curry, und zwar Spicy Mango Curry und Massaman Curry. Die beiden Letzteren werden in länglichen weißen Tellern serviert. Auf den ersten Blick wirken die hübsch zubereiteten Portionen eher klein und dieser Eindruck bleibt bis zum Schluss bestehen. Der Schärfegrad birgt keine Überraschungen (leicht scharf), das Gemüse ist in Ordnung (im Spicy Mango Curry habe ich sogar ein Stück Mango entdeckt), aber eben zu wenig. Reis und Soße passen sowohl von Qualität als auch von Quantität gut zusammen und bilden den besten Teil der Mahlzeit.

Frühlingsrollen

Frühlingsrollen (2€)

Massaman Curry mit Hähnchen

Massaman Curry mit Hähnchen (5€)

Spicy Mango Curry mit Tofu

Spicy Mango Curry mit Tofu (5€)

Die doch nicht ganz alltäglich klingenden Gerichte auf der Karte können leider die in sie gesetzten Erwartungen nicht erfüllen. Die Speisen sind ein Blickfang und auch farblich gut aufeinander abgestimmt, aber sowohl Menge als auch Geschmack haben mich nicht überzeugt. Schade, das Konzept des Vorgängerimbisses (typisches Asiaessen, dafür reichlich und geschmacklich gut) gefiel mir besser.

Fazit:
Das Onkel Ho’s in den Räumen des ehemaligen CoCo Expresses hat Angebote verschiedener asiatischer Herkunft und räumt dem Kunden die Möglichkeit ein, für jedes Gericht aus unterschiedlichen Hauptkomponenten zu wählen. Preislich handelt es sich um normales Asiaimbiss-Niveau, die Größe der Portionen lässt allerdings zu wünschen übrig.

Fakten:

Name Onkel Ho’s (ehemals CoCo Express)
Adresse Grünewaldstr. 5, 04103 Leipzig
Stadtteil Zentrum-Südost
Preisspanne Hauptgerichte 2,50€ – 6,50€
Barrierefreiheit okay, ca. 2cm hohe Schwelle am Eingang, Tür öffnet nicht automatisch
Sauberkeit sehr gut
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s